com!-Academy-Banner
LAN-Turbo

Netzwerk beschleunigen mit Jumbo-Frames

von - 14.10.2015
Netzwerkturbo mit Jombo-Frames
Foto: Shutterstock/UKRID
Zu langsame Netzwerke lassen sich mit Jumbo-Frames auf Trab bringen. Diese großen Datenpakete beschleunigen auch Gigabit-LANs um bis zu 50 Prozent.
Wenn die Datenraten im Firmennetzwerk oder in privaten LANs trotz flotter Gigabit-Adapter und -Switches recht langsam sind, dann schaffen größere Datenpakete Abhilfe, sogenannte Jumbo-Frames. Sie beschleunigen das Gigabit-LAN um bis zu 50 Prozent. Die Paketgröße, auch als Maximum Transmission Unit (MTU) bezeichnet, ist in Ethernet-Netzen standardmäßig 1500 Byte.
Jumbio-Frames aktivieren
Jumbo-Frames aktivieren: Größere Datenpakete im Gigabit-LAN sorgen für eine bis zu 50 Prozent höhere Geschwindigkeit im Netzwerk.
In Gigabit-Netzen lassen sich aber auch größere Pakete mit bis zu 9000 Byte versenden. Damit ist ein Jumbo-Frame sechsmal so groß wie ein Standardpaket. Für dieselbe Datenmenge sind daher bei Jumbo-Frames viel weniger Pakete nötig als bei normal großen Ethernet-Frames. Es müssen allerdings alle Geräte im Firmennetz diese Jumbo-Frames unterstützen – also Arbeitsplatzrechner, Server, Switches und so weiter.
Den Wert der Paketgrößen stellen Sie auf den Windows-Rechnern in den Treibereinstellungen der Netzwerkkarte ein. Die Einstellung heißt „Jumbo Frame“ oder „Jumbo-Paket“. Auf einem Synology-NAS finden
Sie die Einstellung zum Beispiel unter „Systemsteuerung, Netzwerk“. Aktivieren Sie in den Einstellungen des Netzwerkadapters „Jumbo Frame aktivieren“ und legen Sie die Paketgröße fest.
Achten Sie darauf, bei allen Geräten denselben Wert für die Paketgröße einzustellen.
Bilderstrecke
6 Bilder
Synology DiskStation DS2015xs
QNAP TVS-663
Asustor AS7008T
Netgear ReadyNAS 516 RN51600

Network Attached Storage :

6 Business-NAS für 6 bis 8 Laufwerke im Test

>>
Verwandte Themen