com!-Academy-Banner
Professionelle Bild- und Videobearbeitung

Viewsonic VP3268-4K im Test

von - 12.04.2019
Viewsonic VP3268-4K
Foto: Viewsonic
War im Test maximale Farbtreue gefragt, führte kein Weg am Viewsonic-VP3268-4K-Display vorbei. Das Bildschirmmenü wird allerdings recht klein dargestellt und ist kompliziert in der Bedienung.
Professionelle Bild- und Videobearbeitung stellt besonders hohe Ansprüche an den Monitor. Genau die will Viewsonic mit dem VP3268-4K bestmöglich bedienen. Werksseitig ist der 31,5 Zoll große 4K-Monitor für die vier Farb­räume sRGB, EBU, SMPTE-C und REC.709 vorkalibriert, wobei die Farbgenauigkeit jeweils bei Delta-E < 2 liegen soll. Gemeint sind damit die Abweichungen von den Idealfarben. Bei Delta-E-Werten kleiner 3 kann das menschliche Auge auf dem Display kaum noch zwischen Soll- und Ist-Farbe unterscheiden, während für farbechtes Arbeiten Werte kleiner 2 Pflicht sind. Der VP3268-4K schnitt im Test sogar noch besser ab und war damit das im Vergleich am besten geeignete Gerät für Anwendungen, bei denen es auf maximale Farbgenauigkeit ankommt.

Viewsonic / VP3268-4K

Preis

1.000 Euro

Ausstattung 1)

Größe / Seitenverhältnis / Krümmung

31,5 Zoll / 16:9 / ○

Auflösung / Bildfrequenz

3.840 x 2.160 Pixel / 60 Hz

Panel

IPS

Videoschnittstellen

DisplayPort 1.4, Mini-DisplayPort 1.4, HDMI 2.0

Ergonomie

Flimmerfrei / Blaulichtfilter

● / ●

Umgebungslicht- / Helligkeitssensor

○ / ○

Drehen / Neigen

± 60 Grad / –5 bis 21 Grad

Höhenverstellung / Pivot-Funktion

13 cm / ●

PbP-Funktion / Reihenschaltung

● / ○

Bildqualität 2)

Bildschirmhelligkeit Durchschnitt / maximal / minimal

321 / 310 / 343 cd/m²

Ausleuchtung / Farbreinheit Durchschnitt / maximal

90 % / 1,2 / 1,8

Schwarzwert / Kontrastverhältnis

0,26 cd/m² / 1319:1

Farbtemperatur / Gamma

6713 K / 2,2

ja  nein  1) Herstellerangaben   2) gemessen
Verwandte Themen