Farbbeutel, Zaubertoner und mehr

Innovative Drucker mit smarten Funktionen

von - 16.08.2017
Drucker
Foto: Andrey_Popov / Shutterstock
Tanklager, High-Speed-Scanner oder eine Papierfabrik fürs Büro: Moderne Geräte haben viel mehr zu bieten als die langweiligen klassischen Drucker.
Das Angebot an Unternehmensdruckern, ob Laser- oder Tintenstrahldrucker, ist schwer zu überschauen. Auch sind kaum noch Unterschiede zwischen den Geräten auszumachen. com! professional hat sich auf dem Markt umgesehen und stellt innovative Drucker vor, die mit besonderen Funktionen aufwarten.

84.000 Seiten drucken

Epson Workforce Pro RIPS: Die Druckerserie verwendet Farbbeutel mit bis zu 1,5 Litern Fassungsvermögen.
(Quelle: Epson )
Ein Mal aufgefüllt – extrem viele Seiten drucken: Die Tintendrucker der Serie Workforce Pro RIPS von Epson drucken 84.000 Standard-Farbseiten – ohne dass man die Farben nachfüllen müsste. Lediglich beim Papier muss für Nachschub gesorgt werden. Das System arbeitet nicht wie üblich mit Farbkartuschen, sondern mit Farbbeuteln, mit denen die Farbe gleich literweise bereitsteht. Die Beutel hängen links und rechts im Gerät und sind aus stabiler Folie gefertigt.
Ein weiteres Plus der Beutel: Sie produzieren kaum Abfall, verglichen mit herkömmlichen Farbkartuschen. Durch die hohe Reichweite der Verbrauchsmaterialien und die geringen Unterhaltungskosten sinkt zudem der Preis pro gedruckter Seite. Wie weit, bestimmt jeweils der individuell verwendete Farbanteil.
In der Workforce-Pro-RIPS-Serie gibt es reine Drucker sowie 4-in-1-Geräte, die als Drucker, Scanner, Kopierer und Fax fungieren. Die Modelle sind erhältlich für die Papiergrößen A4, A3 und A3+ sowie mit Aufbauten für Papierkassetten, die bis zu 1000 Seiten fassen.

80 Seiten pro Minute scannen

L9000er-Serie von Brother: Scannt doppelseitig bis zu 80 Seiten pro Minute.
(Quelle: Brother)
Schnellscanner von Brother: Mit Hilfe der neuen L9000er-Farblaser-Serie von Brother lassen sich bereits vorhandene Vorlagen wie Ausdrucke oder Bilder besonders schnell verarbeiten. Das Gerät MFC-L9570CDWT scannt zum Beispiel 80 Seiten pro Minute doppelseitig oder bis zu 100 Bilder pro Minute in Farbe oder Schwarz-Weiß. Die Scans legt das Gerät automatisch im Netzwerk oder in der Cloud ab.
Die Druckerserie besteht aus fünf Geräten, zwei davon sind 4-in-1-Farblaser-Multifunktionsdrucker. Die Drucker verarbeiten Papiergrößen von A5 bis A4 in Farbe. Für hohe Reichweiten lassen sich Ultra-Jumbo-Tonerkassetten für bis zu 9000 Standardseiten nutzen.
Die L9000er-Serie ist mit Druckwerken ausgestattet, die bis zu 31 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarz-Weiß drucken. Je nach Ausbaustufe sind Papierkassetten mit bis zu 800 Seiten möglich.

Löschbarer Toner

Zaubertoner von Toshiba: Das papierlose Büro ist eine Illusion. Es wird mehr ausgedruckt denn je – E-Mails, Analysen, Berichte, Protokolle. Und nur zu oft landen die Ausdrucke schon nach kurzer Zeit im Altpapier.
Eco-Hybrid-Multifunktionssystem von Toshiba: Nutzt löschbaren blauen Toner für Entwürfe und recycelt so das Papier.
(Quelle: Toshiba )
In seine monochromen Eco-Hybrid-Multifunktionssysteme hat Toshiba ein Papier-Recycling integriert: Alle nur als Entwurf vorgesehenen Ausdrucke erfolgen mit einem blauen Spezialtoner. Wird der Entwurf nicht mehr benötigt, wandert der blaue Ausdruck nicht in den Papierkorb, sondern zurück ins Gerät. Eine Wiederaufbereitungsfunktion löscht die blaue Farbe und liefert wieder weißes Papier, das sich erneut bedrucken lässt.
Toshibas Eco-Hybrid-Multifunktionssystem-Serie umfasst die Geräte e-STUDIO3508LP, e-STUDIO4508LP und e-STUDIO5008LP. Sie drucken 35 bis 50 Seiten pro Minute in A4 oder 18 bis 25 Seiten pro Minute in A3. Die Wiederaufbereitungsfunktion verwandelt 17,5 Seiten in A4 oder 8,5 Seiten in A3 pro Minute wieder zurück in bedruckbares Papier.
Und falls Entwürfe doch einmal dauerhaft festgehalten werden sollen, dann lässt sich eine erweiterte Wiederaufbereitungseinheit nutzen: Sie digitalisiert den Seiteninhalt vor dem Recycling des Papiers.