com!-Academy-Banner
Verbot für Alternativen

Windows 10 blockiert Startmenü Classic Shell

von - 21.11.2014
Windows 10 und das alternative Startmenü Classic Shell vertragen sich aufgrund angeblicher Kompatibilitätsprobleme nicht mehr. Mit einem einfachen Trick gelingt die Installation dennoch.
Windows 10 und das alternative Startmenü Classic Shell vertragen sich aufgrund angeblicher Kompatibilitätsprobleme nicht mehr. Mit einem einfachen Trick gelingt die Installation dennoch.
Die neueste Vorschau-Version von Windows 10 Build 9879 weigert sich, wenn Nutzer das alternative Startmenü Classic Shell installieren wollen. "Dieses Programm hat Kompatibilitäts-Probleme" meldet das Betriebssystem bei dem Versuch Classic Shell zu installieren.
Windows 10 mit Classic Shell: Wer den Namen der Installationsdatei von Classic Shell umbenennt, kann das Programm in Windows 10 trotzdem installieren.
Windows 10 mit Classic Shell: Wer den Namen der Installationsdatei von Classic Shell umbenennt, kann das Programm in Windows 10 trotzdem installieren.
Das Open-Source-Program Classic Shell installiert das aus älteren Windows-Versionen gewohnte Startmenü auf den Desktop, das sich zusätzlich vielseitig anpassen lässt. Die erwähnten Kompatibilitätsprobleme sind neu, schließlich funktionierte die Installation mit vorherigen Windows-Versionen noch.
Um Classic Shell dennoch auf Windows 10 zu installieren genügt es, die EXE-Datei von Classic Shell einfach umzubenennen, etwa in "Auto fahren.exe". Dann installiert sich das alternative Startmenü wie gewohnt. Kompatibilitätsprobleme konnten wir dabei keine feststellen.
Ob Microsoft die Installation des Programms absichtlich verhindert, ist unbekannt. Unter Umständen blockieren aufgrund eines ungeklärten Fehlers auch nur bestimmte Windows-Algorithmen den Dateinamen von Classic Shell oder es gibt wirklich Kompatibilitätsprobleme, die aber bislang noch nicht aufgefallen sind.
Die Software Classic Shell lässt sich über unseren Download-Bereich herunterladen.
Verwandte Themen