com!-Academy-Banner
Microsoft

Wie es mit .NET Standard weitergeht

von - 23.09.2020
Foto: Microsoft.com
.NET 5 erscheint im November. Aktuell ist der erste von zwei geplanten Release-Kandidaten verfügbar. Version 5 bietet viele Neuerungen aber das bessere Argument liegt auf einer höheren Ebene: das Versprechen einer einheitlichen SDK-Erfahrung für das gesamte .NET.
Die Idee dahinter ist, dass Entwickler unabhängig von ihren Anforderungen eine Plattform verwenden können - egal, ob es sich um Windows, Linux, MacOS, Android, WebAssembly und mehr handelt – aufgrund interner Ressourcenbeschränkungen soll Xamarin 2021 mit .NET 6 folgen. Versprochen hat Microsoft damit Ende der Zweigleisigkeit mit .NET Framework und .NET Core.
Was bedeutet das für .NET-Standard? Die vereinheitlichte Erfahrung ist gut, aber was ist, wenn .NET Framework-Anwendungen zu unterstützen sind? Bislang hieß die Lösung .NET Standard. Dabei handelt es sich mehr oder weniger um eine Spezifikation, mit der Entwickler auf eine Version von Standard abzielen können, und alle .NET-Implementierungen, die auf diese Version abzielen, unterstützen garantiert alle ihre .NET-APIs.
Immo Landwerth hat diese Woche etwas Licht auf das Thema geworfen, kurz zusammengefasst: .NET Standard wird mit .NET Framework auf Halde gelegt. Es soll zwar technisch immer noch existieren, und .NET 5 soll es unterstützen - aber es wird nicht mehr weiterentwickelt, die aktuelle Version 2.1 wird die letzte sein.
Infolgedessen soll es laut Landwerth neue Ziel-Framework-Namen geben: net5.0, für Anwendungen, die überall laufen, kombiniert und ersetzt netcoreapp und netstandard. Es gibt auch net5.0-windows für Windows-spezifische Anwendungsfälle, wie UWP.
Was sollten man also tun? Immo Landwerth erwartet, dass weit verbreitete Bibliotheken sowohl für .NET Standard 2.0 als auch für .NET 5 als Multi-Targeting-Bibliotheken enden werden: Die Unterstützung von .NET Standard 2.0 bietet Entwicklern die größte Reichweite, so Landwerth, während die Unterstützung von .NET 5 sicherstellt, dass sich die neuesten Plattformfunktionen für Kunden nutzen lassen, die bereits auf .NET 5 sind.
Mehr zum Thema lesen Sie in diesem Blogbeitrag zur Zukunft von .NET Standard von Immo Landwerth, Program Manager .NET bei Microsoft.
Verwandte Themen