com!-Academy-Banner
NGFWs

gateprotect beschleunigt Next Generation Firewalls

von - 09.07.2015
Firewalls der nächsten Generation
Foto: Shutterstock/sarahdesign
Die neuen NGFWs von gateprotect erreichen einen Durchsatz von bis zu 5.500 MBit/s und lassen sich jetzt erstmals auch im laufenden Betrieb warten und aufrüsten.
Der deutsche Firewall-Hersteller gateprotect, eine Tochtergesellschaft von Rohde & Schwarz,  hat mehrere neue sogenannte Firewalls der nächsten Generation vorgestellt (Next Generation Firewall, NGFW). Diese Firewalls decken im OSI-Modell die Netzwerk-Schichten drei bis sieben ab, also alles von der Vermittlungsschicht, über die Transportschicht, die Sitzungsschicht und die Darstellungsschicht bis hin zur Anwendungsschicht. Neben klassischen Filterfunktionen enthalten NGFWs auch Intrusion Prevention (IPS) und Applikationskontrolle.
NGFW-Firewall von gateprotect
NGFW-Firewall von gateprotect: Die neuen M-Appliances sollen Durchsätze von bis zu 5.500 MBit/s erreichen.
(Quelle: gateprotect )
Bei der S-Serie mit den Modellen S50 und S101 hat gateprotect die Zahl der Prozessorkerne von zwei auf acht vervierfacht. Nach Angaben des Herstellers erreichen die für kleine Firmen und Zweigniederlassungen gedachten Firewalls mit jetzt bis zu maximal 1.700 MBit/s Durchsatz „nahezu die Performanceleistung der bisherigen Lösung für mittelständische Unternehmen“.
Die Modelle Network Protector M200 und M400 werden durch die neuen Appliances M401, M402 und M403 abgelöst. Sie enthalten ebenfalls neue Prozessoren und sollen deutlich leistungsfähiger geworden sein. So soll sich der Firewall-Durchsatz um das Dreifache auf bis zu 5.500 MBit/s steigern lassen. Bei Aktivierung aller UTM-Module (Unified Threat Management) wie Malware- und Webfilter sowie IPS verdoppele sich der Durchsatz immer noch auf 2.000 MBit/s.
Die neuen Network-Protector-Firewalls können erstmals auch im laufenden Betrieb gewartet und aufgerüstet werden. Redundant ausgelegte Netzteile sorgen nach Angaben von gateprotect für einen unterbrechungsfreien Betrieb und einen durchgehenden Netzwerkschutz.
Verwandte Themen