com!-Academy-Banner
Apple

Bug-Fixes für iOS, iPadOS und macOS Catalina

von - 19.08.2020
Apple-Logo
Foto: Lester Balajadia / shutterstock.com
Apple behebt ein Problem mit grünen iPhone-Displays und einen Bildschirm-Bug bei gewissen iMacs. Außerdem wird ein Problem gelöst, das die deutsche Corona-Warn-App betrifft.
Apple verteilt ergänzende Updates zur Problembehebung bei seinen Betriebssystemen iOS, iPadOS und macOS Catalina, wie ZDNet berichtet. Sicherheitslücken werden nach Angaben von Apple nicht geschlossen.

iOS und iPadOS 13.6.1

iOS 13.6.1 behebt bei iPhones mehrere Probleme. Nicht mehr benötigte Systemdateien sollen nicht mehr automatisch gelöscht werden, auch wenn der verfügbare Speicherplatz knapp wird. Dieser Fix steht im Rahmen von iPadOS 13.6.1 auch für Apple-Tablets zur Verfügung.
Außerdem wird ein Problem mit der Temperatursteuerung behoben, welche auf einigen iPhone-Displays eine Grünfärbung verursachen konnte.
Des Weiteren wird ein Problem behoben, dass Nutzer der Corona-Warn-App aus Deutschland betrifft. Bei einigen Anwendern wurden die Begegnungsmitteilungen deaktiviert, was Apple nun einräumt.
iOS 13.6.1 ist verfügbar für iPhone 6s und neuer, iPad Air 2 und neuer, iPad mini 4 und neuer und iPod touch (7. Generation).

macOS Catalina 10.15.6

Auch für Macs gibt es ein ergänzendes Update, das Fehlerbehebungen enthält. Version macOS Catalina 10.15.6 fixt ein Stabilitätsproblem, das bei der Verwendung von Virtualisierungs-Apps auftreten konnte. Ferner löst es ein Bildschirm-Problem bei iMacs (Retina 5K, 27-Zoll, 2020). Nachdem der Ruhe-Modus beendete wurde, konnten Bildschirminhalte blass dargestellt werden.
MacOS Catalina 10.15.6 ist für macOS Catalina 10.15.6 verfügbar.
Verwandte Themen