Autonomes Fahren

Unter autonomem Fahren versteht sich die teil- oder auch vollautomatisierte Fortbewegung von Fahrzeugen. Für die Steuerung im Straßenverkehr kommen dabei, je nach Ausbaustufe, verschiedene Sensoren und Computersysteme zum Einsatz.

Bosch
Angewandte Forschung

Bosch baut neuen KI-Campus in Tübingen

In Tübingen soll ein neuer "Bosch AI Campus" entstehen. Das Unternehmen will damit die Forschung an anwendungsbezogener KI vorantreiben und außerdem den Austausch zwischen Experten aus unterschiedlichen Bereichen fördern. >>

Autonom fahrender BMW
Mehr Mut zur Veränderung

KI-Experte Boos empfiehlt Schwerpunkt autonomes Fahren

Beim Thema Digitalisierung scheint Deutschland im internationalen Vergleich weit abgeschlagen. Das hat auch der Digitalrat der Bundesregierung bislang nicht ändern können. Nun meldet sich ein Mitglied des Beratergremiums zu Wort. >>

BMW-Daimler
Entwicklungskooperation

BMW und Daimler arbeiten beim autonomen Fahren zusammen

BMW und Daimler arbeiten bei der Entwicklung von Lösungen für das autonome Fahren zusammen. Rund 1.200 Experten der Autobauer sollen marktreife Systeme bis 2024 auf den Weg bringen. >>

Tesla
US-Elektroautobauer

Tesla schafft Rekordauslieferungen im zweiten Quartal

Tesla fährt wieder auf der Überholspur. Nachdem in den vergangenen Monaten immer wieder über ein nachlassendes Kundeninteresse spekuliert wurde, konnte Konzernchef Elon Musk nun neue Rekordzahlen vorlegen. Die Börse jubelt. >>

Waymo-Roboterwagen
Roboterwagen

Renault und Nissan arbeiten mit Waymo an autonomen Fahrdiensten

In Zusammenarbeit mit der Google-Schwesterfirma Waymo wollen Renault und Nissan autonom fahrende Taxis und Lieferdienste in Frankreich und Japan starten. >>

VW
Roboterwagen-Firma

VW beendet Kooperation mit Aurora

VW beendet seine Kooperation mit dem US-amerikanischen Roboterwagen-Start-up Aurora. Künftig will der deutsche Autobauer laut Medienberichten für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge mit dem Wettbewerber Ford zusammenarbeiten. >>

Auto von Uber
Quartalsbericht

Uber macht eine Milliarde US-Dollar Verlust

Der Fahrdienstvermittler Uber hat im ersten Quartal eine Milliarde US-Dollar Verlust gemacht. Die Kosten für die Vorbereitung des Börsengangs drückten die Bilanz unter anderem tief ins Minus. Demgegenüber steht allerdings ein kräftiger Umsatzanstieg. >>

Tesla Logo auf dem Lenkrad
Restrukturierung des Teams

Tesla-Chef Musk übernimmt Leitung der Autopilot-Entwicklung

Elon Musk übernimmt die Leitung seines Autopilot-Entwicklerteams. Im Zuge der Neustrukturierung haben einige Mitarbeiter Tesla verlassen, andere wiederum sind befördert worden. Schon länger gibt es eine enorme Personalfluktuation innerhalb des Teams. >>

Uber
Fahrdienstvermittler

Ubers Mega-Börsengang: Hohe Erwartungen nicht erfüllt

Erwartungen nicht erfüllt: Uber startete an der Börse nicht so erfolgreich wie erhofft. Auch die Aussichten sind nicht gut. Angesichts der schlechten Stimmung am Markt hatte sich bereits abgezeichnet, dass die Nachfrage nach den Papieren eher verhalten sein dürfte. >>

Lyft
Google-Schwesterfirma

Waymo-Fahrzeuge kommen auf Lyft-Plattform

In einer Partnerschaft will die Google-Schwesterfirma Waymo in den kommenden Monaten ihre selbstfahrenden Autos auf die Lyft-Plattform in der Stadt Phoenix bringen. Lyft selbst indes stimmt Investoren gut einen Monat nach seinem Börsengang auf tiefrote Zahlen ein. >>